120703-spieker

(ms) Einmal im Jahr dürfen auch die sich bedienen lassen, die sonst immer für die Besucher der großen und kleineren Veranstaltungen im Museumsdorf da sind oder anderweitig zum Erhalt des alten Dorfes beitragen. Einmal im Jahr treffen sich die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter des Betreibervereins des Museumsdorfes Volksdorf „De Spieker" zum Sommerfest.

Über 100 ehrenamtliche Mitarbeiter sind tätig, um die vielfältigen Aufgaben zu erledigen, die im alten Dorf mitten in Volksdorf anstehen. Vom Füttern der Tiere, über die Instandsetzung der Bauwerke auf dem Gelände, bis hin zum inzwischen recht umfangreich gewordenen Arbeitsbereich in der Verwaltung reichen die Einsatzbereiche. Aber auch die Bücherei, das Archiv, der Bauerngarten und der Schmiedegarten erfordern viel Engagement, wenn alles in Schuss gehalten werden soll. Diverse Arbeitskreise, wie zum Beispiel der Spinnkreis oder die Schmiedejungs wollen vorbereitet werden. Gleiches gilt für Praxislehrgänge, zum Beispiel das Reinschnuppern in das Handwerk des Lehmbaus oder des Schmiedens, oder aber die Gesprächskreise (Heimatkunde, Plattdütsch...).

Besonders am Herzen aber liegt den Spiekerlüüd die Museumspädagogik. Schulklassen zu zeigen, wie vor rund 100 Jahren gelebt und gearbeitet wurde, Buchweizenpfannkuchen backen, erfahren, wie aus dem Korn Brot wird, oder zu erleben, wie früher die große Wäsche ablief. In diesem Bereich aber sucht der Verein dringend noch „Führungskräfte", die die museumspädagogischen Führungen nach einer entsprechenden Einarbeitungsphase übernehmen. Auch für den Bereich der vom Verein regelmäßig angebotenen Führungen über das Gelände werden noch Ehrenamtler gesucht. Eigentlich eine tolle Beschäftigung, wenn man interessierten Besuchern zeigen und erklären kann, wie es früher so zuging in den alten Häusern im Dorf. Die Führungen, in deren Rahmen man auch einen Blick in die Häuser werfen kann, finden übrigens von April bis Oktober von Freitag bis Sonntag um 15:00 Uhr und von November bis März jeweils am Sonntag um 15:00 Uhr statt. Für Gruppen können besondere Termine abgesprochen werden.

Erstaunlich viele Mitarbeiter sind immer vor, während und nach den Fest- und Thementagen auf dem Gelände des Museumsdorfes tätig. Bis zu 100 Helfer braucht es zum Beispiel, um eine so große Veranstaltung wie den kürzlich gefeierten historischen Jahrmarkt zu organisieren.

All diese fleißigen Helfer waren nun eingeladen, nach der ganzen Arbeit selbst auch einmal zu feiern. Rund 70 von ihnen waren der Einladung gefolgt, und das trotz des an diesem Abend anstehenden Fußballspieles der EM. Sie wurden nicht nur von den extra für diesen Abend engagierten Helfern an Grill und Ausschank bei guter Laune gehalten, sondern auch das Wetter spielte wieder mit - zumindest bis ungefähr 21:00 Uhr. Dann allerdings mussten alle noch Anwesenden recht schnell in der Durchfahrtscheune Schutz vor dem heftig herunterprasselnden Regen suchen, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch bescherte.

Wer Lust hat, sich mit seinen Fähigkeiten beim Spieker einzubringen, kann den Verein per Telefon unter 603 90 98 dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr erreichen. Oder einfach eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Zum Seitenanfang